All posts by vinz

Elektroautos, Elektromobilität

Man kann nicht gerade behaupten die Deutschen wären vorn dabei, wenn es um Elektromobilität geht (PKWs). Während in Ländern wie Norwegen bei den Neuzulassungen bis zu 18% der Zulassungen Elektroautos sind, reden wir in Deutschland von 0.2% (April 2016). Warum sind es nicht mehr? Vielleicht, weil sich viele Mythen um Elektroautos hartnäckig halten. Oder hättet ihr gedacht, dass es nur schlappe 3 Mal so viele Benzintankstellen wie Elektrotankstellen gibt? Oder dass eine Batterie gerne mehrere 100.000 km hält? Das man die Batterien innerhalb von 30 Minuten auf 80% der Kapazität laden kann?

Und ich rede hier noch nicht einmal davon, dass sie Spaß machen. Hier geht es zum Blogpost, Mythen um die Elektromobilität. Ich versuche auf ein paar der hartnäckigen Argumente einzugehen.

Ach ja, Spaß machen sie auch, z.B. das Wettrennen einer Boing 737 gegen einen Tesla.

km 17000

Zum Ende des Jahres hat mein Radl die 17000km geschafft. Nicht mit einer Weltreise, das Rad hat bisher nur die Stadt gesehen. Die Beleuchtung, der Frontscheinwerfer hat eine Macke bekommen. Standlicht geht nicht mehr und die Kabelschuhe für das Rücklicht einen Wackler. Das ist nach so vielen km wohl akzeptable. Ach ja, Ölwechsel gab es auch mal wieder. Dann shoppe ich mal den Luxos B Senso Plus 70 Lux

Spikereifen

Letztens fahre ich an die Ampel ran, meint ein Co-Biker: ‘Deine Reifen sind kaputt, die klingen komisch’. Ich: ‘Das sind Spikereifen’. Wir haben uns dann noch 2 weitere Rotphasen an der Ampel unterhalten, vielleicht hat er nun auch welche. Ich bin erstaunt, dass sie immer noch so unbekannt sind. Was soll ich sagen, ich hatte auch Vorbehalte. Aber ich muss sagen: Fast alle waren fehl am Platz: Die Reifen halten nun schon mehrere Tausend Kilometer. Sie geben unglaublichen Grip, gerade bei Eis. Und man ist nicht viel langsamer.

Diesen Winter, ‘Klimakatastrophe sei dank’, hatte ich sie eigentlich nur an zwei Tagen gebraucht. Aber vor ein paar blauen Flecken haben sie mich schon bewahrt.

Zu dem Punkt ‘langsamer’. Ja, es ist echt zäh im Winter. Das Gerede von falschem Wetter und Kleidung – Blabla. Ich beschwere mich nicht. Aber schöner und schneller fährt es sich im Sommer (siehe Grafik, Durchschnittsgeschwindigkeit). Hier die Stats: Man sieht, dass es im Winder schon mit 5-8km/h langsamer zur Sache geht, immerhin um die 18% langsamer. Die Spikes schlagen mit ca. 2km/h zu Buche.

Aber das Plus an Sicherheit sind die paar wenigen Minuten längere Fahr echt wert. Also – probiert es!

Durchschnittsgeschwindigkeit
Durchschnittsgeschwindigkeit

Kurbelschaden

Kurlel
Kurbel

Ich sah es kommen, eines Tages würde ich fest reintreten und ein Kurbelproblem haben. Heute war es soweit, das Pedal ist aus dem Kurbelarmgewinde gebrochen. Eine gute Gelegenheit die Ersatzteilliste zu ergänzen, um ein Tretlager bzw. Kurbelgarnitur (den Unterschied in der Begrifflichkeit hab ich nie verstanden). Nach 15.500km nicht schön, aber ich glaube die Originalkurbel von Lasco (um die €45) ist wahrscheinlich auch nicht die hochwertigste. Ich hab lange gesucht und mich dann für die Sugino RD-2 Messenger Kurbelarme entschieden. Hoffen wir dass die passen und länger halten, denn der einbeinig gefahrene Heimweg war nicht so schön.

Die aktualisierte Ersatzteilliste gibt es hier. Ach ja, ich bin noch über eine sehr schöne Einkaufsliste gestolpert: Rohloff Tuning Parts. Wenn ich mal im Lotto gewinne…

Vergiss den TÜV

Diese Woche habe ich zwei Termine: Einmal um mein Auto in die Inspektion zu bringen, mit TÜV, und einmal um einen Check beim Doc machen zu lassen. Ich gehe sozusagen auch zum TÜV. Das spannende daran fand ich: Während mein Auto alle 2 Jahre zum TÜV geht, mache ich so einen Check vielleicht alle 5 Jahre.

Warum? Ich denke der Vorteil von Mensch (oder Tier) verglichen mit der Maschine ist, dass er merkt, wenn etwas nicht passt. Mein Auto würde auch auf der Felge weiterfahren, wenn es einen Platten hätte. Nun, es gibt schon fortgeschrittenere Modelle, die merken den Platten.

Und genau deshalb wage ich mal die Prognose, bzw. habe die Hoffnung, dass unsere Maschinen in vielleicht 20-30 Jahren auch ‘merken’, wenn etwas kaputt ist. Nicht nur, wenn der Reifen platt ist, sondern auch, wenn eine Schraube locker ist.

Ach zur Schraube: Per Zufall merkte ich, dass bei meinem Fahrrad die Vorderradnabe locker war. Kann auch ins Auge gehen. Hätte mir mein Rad ruhig sagen können.

Die App des Lebens

Ich muss heute mal Werbung für eine App machen: ‘Katwarn‘. Die App warnt bei Unwettern in vordefinierten Bereichen (Karte) oder am letzten Aufenthaltsort. Gestern und heute hat es ja mächtig gewittert. Nass zu werden ist da das kleinste Übel. Hagel und Blitzschlag auf dem Rad ist alles andere als lustig. Ich nutze die App schon über ein Jahr. Und wenn sie einen Alarm abgibt, dann ist das bisher immer zuverlässig gewesen.

Nicht blöd wäre es natürlich der Warnung Folge zu leisten. Laut Lightningmaps gab es heute mehr als 20.000 Blitze pro Stunde, in München.

Hier der Link für iPhone und Android.

Platt

Als hätte ich es geahnt: Es war mal wieder so weit. Platten. Ich fuhr an der Isar entlang, als es im Hinterrad klapperte. Es war ein Drah, ich zog ihn raus. Pfffff….

Da der Mantel eh am Ende war, hab ich nun dem alten Schwalbe Marathon ein Upgrade verpasst. Der “Schwalbe Marathon Green Guard” (700 x 35C). Mit 3mm dickem Naturkautschuk – wie grün. Ich glaub nicht, dass er bei dem Draht geholfen hätte. Aber bei einigen Scherben. Bisher hatte ich alle 2,000km im Schnitt einen Platten. Ich hoffe das wird nun weniger. Der Test läuft…

MacGyvers Schutzblech

Diese (Rainbow) Loomarmbänder sind eine interessante Erscheinung. Ich bin mir sicher, dass man solche auch in tausenden von Jahren an diversen Ausgrabungsstätten vorfinden wird. Man wird sich über den Nutzen den Kopf zerbrechen.

Letzte Woche, wurde mir dieser aber sonnenklar. Meine Schutzblechhalterung brach. Das tun sie alle, außer die guten aus Blech, die es nur in meiner Kindheit gab. Ich hatte die Wahl zu riskieren, dass die frei schwingende Strebe mir bei Gelegenheit in die Speichen kam, oder reparieren.

Dann fiel mir das Loom-Armband ein, das ich letztens geschenkt bekam und das ich seitem in meinem Rucksack spazieren fuhr – da es Glück bringen soll.

MacGyver wäre neidisch, denn das Armband war perfekt.

Schutzblech-Notreperatur
Schutzblech-Notreperatur

Frühling!!!

Heute habe ich meine Spikereifen abmontiert. Das muss ein Ende mit dem Eis und Schnee haben. Ich hoffe das sieht Petrus auch so.

Und weil ich dreckige Pfoten satt habe, habe ich mir einen kleinen Kärcher gekauft. Das ist schon fein so ein kleiner Dampfstrahler. Das Radl ist zwar immer noch nicht wie poliert. Aber der grobe Schmutz ist runter. Nun kann der Frühling kommen. Und wenn es dann mal wärmer ist, wir poliert und gewienert.

Mitgliedsbeitrag im Edeka

Ich hatte einen Traum: ich ging im Edeka zur Kasse mit einer Handvoll Lebensmittel und als die Kassiererin meinte, das mache €40-irgendwas musste ich vor Überraschung etwas zu laut protestieren: “Nein, das kann nicht sein!”.
Die Kassiererin erklärte mir dann brüskiert, es handele sich bei dem Edeka um eine Neueröffnung und man ziehe einen Jahresbeitrag von €10 ein. “Das machen ja andere auch, wie z.B. Online-Unternehmen, sowas wie Amazon Prime.”

Ich war so sprachlos, dass ich in dem Moment aufwachte, wollte die Szene aber eigentlich noch fertig träumen. Zu gern wüsste ich, wie das ausgeht.